Klimaschutz

Klimaschutz

Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft. Das ist mehr als nur ein Slogan – die KAVG hat´s schriftlich. Durch die KAVG-Abfallaufbereitungsaktivitäten werden jährlich erhebliche Mengen an CO2 eingespart.

Regenerative Energie – made in Minden-Lübbecke

Durch die Produktion von Biomethan beispielsweise kann fossiles Erdgas ersetzt werden. Das Biomethan wird bei uns auf der Pohlschen Heide aus Biogas produziert. Dieses stammt aus getrennt gesammelten Bioabfällen (braune Tonne) im Landkreis Minden-Lübbecke. Rund 1,8 Millionen Kubikmeter Biomethan werden jährlich in das öffentliche Erdgasnetz eingespeist.

Auch im Hausmüll sind noch organische Reste – für die KAVG kein Problem: Auch hieraus gewinnen wir Biogas, nutzen es zum Betrieb von Blockheizkraftwerken und erzeugen so regenerative Energie. Übrigens auch mit dem Deponiegas, welches wir auffangen und dann verstromen.

Wir erzeugen aber nicht nur gasförmige Brennstoffe. In der MBA produzieren wir einen Ersatzbrennstoff, welcher in unserem Heizkraftwerk Minden zur Produktion von Dampf und Strom genutzt werden kann. Die so umweltfreundlich erzeugte Energie nutzt ein benachbartes Pharmazie-Unternehmen und spart auf diesem Weg viele Tonnen CO2 ein, die beim Verbrennen fossiler Brennstoffe unweigerlich entstehen würden.

Pro Tonne verwertetem Abfall erwirtschaften wir eine Gutschrift von 220 kg CO² und gleichen damit den CO² Ausstoß einer Fahrt von ca. 2.300 km mit einem Kleinwagen* aus.

*Der Toyota Aygo z.B. stößt 95g CO² pro gefahrenem Kilometer aus.

Die KAVG ist an zwei Standorten ÖKOPROFIT-zertifiziert.
Mehr Infos dazu finden Sie HIER

Übrigens: die KAVG ist Mitglied im

Menü